Blog

Einweihung der BücherboXX - Teil 3

Die musikalische Umrahmung der Einweihung lag in den Händen der Band "True Colors - Acoustic Selection" (Landau/Mannheim). Mit ihren beiden außergewöhnlichen Sängerinnen Esther Bernd und Noreen Ammann begeistert die Band mit meist mehrstimmigen Interpretationen von Hits aus der gesamten Popgeschichte: vom nie alternden Gute-Laune-Rock'n'Roll aus den 50ern über zeitlose Songs der 60er bis 90er Jahre bis hin zu aktuellen Hits ist für jeden etwas dabei.

Zum Abschluss waren 3 Slammer waren mit Spoken Word Poetry zu Gast: Alexander Geiger, Lars Sörensen und Gusto.

Ein Poetry Slam ist ein Wettbewerb, bei dem die Slammer mit ihren Texten gegeneinander antreten und das Publikum per Akklamation den Sieger kürt. Dies hätte den Rahmen der Veranstaltung bei weitem gesprengt, daher stellten sich die Drei lediglich mit ihren Texten auf das Podest vor der Vinothek.

Alexander Geiger ist seit Jahren eine feste Größe in der Poetry Slam Szene in der Südpfalz und hat diese maßgeblich mit aufgebaut und etabliert. 2014 wurde Geiger Vizepfalzmeister, 2015 kam er bei den rheinland-pfälzischen Meisterschaften erneut bis ins Finale.

Slammer Nummer 2: Lars Sörensen. Bei Lars ist schon der Name Programm: „Egal, wo ich hinkomme; ob zum Arzt, ins Einwohnermeldeamt, in die Kfz-Zulassungsstelle, überall heißt es, 'Sie sinn awwer net vun do'", berichtet er.

Gusto stammt aus Herxheim. Auf seiner Website schreibt er: "Wer sich ihm in den Weg stellt, wird Vers sagen und gnadenlos bestropht! Selbst vor Massen-Wort schreckt er nicht zurück!
Und so pflastern unzählige von Zoten seinen Weg, der nur ein Ziel kennt:
Deine Tristesse zu eliminieren."

So gab es durch die Beiträge der drei Slammer vergnügliche Minuten zum Abschluss der Einweihung.

Warten auf die Einweihung

Verhüllt ganz im Stile des berühmten Christo steht sie da, die BücherboXX, und wartet auf ihren großen Auftritt bei der Einweihung am Freitag. Alle Vorbereitungen sind im Plan und auch das Wetter sieht gut aus.

BücherboXX ist aufgestellt

Mit Unterstützung des Technischen Hilfswerkes haben heute Hr. Fröde und Hr. Frey von der BBS in Landau die BücherboXX an ihren Bestimmungsort geschafft und aufgestellt.

"Zwei Profis, die nichts dem Zufall überlassen, und das einmal mehr in Freizeit und Ehrenamt. Eine ganz starke Leistung!" So schrieb Bürgermeister Dr. Ingenthron auf Facebook, nachdem er eigens zur Aufstellung per Fahrrad zum Aufstellort gefahren war.

Und weiter: "Monika und Diethard Wehn, die sich mit so viel Elan um das Projekt kümmern, und auch ich - wir sind jetzt schon ganz begeistert. Das wird den künftigen Nutzerinnen und Nutzern ganz sicher nicht anders gehen..."

Jetzt wird die BoXX noch verhüllt - und dann am kommenden Freitag um 17 Uhr im Rahmen einer Einweihungsfeier ihrer Bestimmung übergeben.

Presseerklärung der Stadt

Die Stadt Landau hat heute eine Presseerklärung zur BücherboXX im Südpark veröffentlicht.

Die BücherboXX-Rückwand bekommt ein Graffiti-Bild

Spannend zu sehen, wie das Graffiti vom PC auf die Rückwand der BücherboXX kommt. Mehrere Stunden war Monika Wehn dabei, konnte die Entstehung verfolgen und dem Künstler, Till Heim, bei der Arbeit zuschauen. Ausgerüstet mit schützender Maske, vielen Spraydosen und sorgfältig vorbereiteten Schablonen ging er ans Werk und entwickelte Schritt für Schritt das Graffiti-Bild, das auf der Rückseite der BoXX bewundert werden kann und das das heitere Leben im Park und die Lust am Lesen zeigt.